Haftungsausschluss
Offenlegung der Interessen
Copyright


Senden Sie diese Seite einem Bekannten...



DRUCKEN

Vom 15.01.2007


MANAGERANALYSE

CEO Martin Doane mit Fokus auf Nordamerika, Europa und Asien

CEO von Silverback Media hat weltweite Märkte im Blick

Martin Doane ist Absolvent der Universität Western Ontario und kann eine Erfahrung von 17 Jahren als Rechtsanwalt vorweisen, sowohl für Institutionen als auch Privatanleger. Im Zuge dessen wurde er Investor und Berater für einige Technologie-Firmen. Dabei hatte Doane mit Übernahmen sowie der Entwicklung und dem Aufbau von Medientechnologie-Unternehmen zu tun. In über einem Jahrzehnt in den Bereichen Unternehmensfinanzierung, Übernahmen und Venture Capital konnte der CEO von Silverback Media ein weltweites Netzwerk an Geschäftskontakten für die Kapitalbeschaffung aufbauen. Doane kennt die Märkte in Nordamerika, Europa und Asien – in die Silverback sukzessive eindringen will – auch durch seine Tätigkeit bei der global operierenden Handelsbank. Der Kanadier war Director und Officer von privat geführten und börsennotierten Unternehmen sowie zuletzt Managing Director einer Handelsbank.

"Ungewöhnliche gutes Management"

"Das Team bei Silverback Media ist mit der Technologie und mit Akquisitionen sehr erfahren. Für ein Unternehmen unserer Größe ist die Qualität des Board of Directors recht ungewöhnlich." erläutert CEO Doane im Exklusiv-Interview mit dem Frankfurter Finance Newsletter. Director Will Hutchinson leitete früher den Technologiezweig von Ernst & Young. Director Paul Heney ist ein Londoner Technologie-Unternehmer mit ausgezeichneten Geschäftskontakten größtenteils nach Asien. Er ist Mitinhaber verschiedener Firmen von Sportwetten in Asien, unter anderem bei dem führenden Anbieter Betex. Director Adam Kravitz war Senior Executive der auch in Deutschland betriebenen Dating-Plattform Matchnet, die unter demselben Namen im Vereinigten Königreich und in Deutschland vor deren Übernahme börsennotiert war. Er sorgte für die Aufbringung der finanziellen Mittel am Kapitalmarkt.

Cellcast-Geschäftsführer Paul Amsellem Pionier für Mobilmarketing

Cellcast wurde Tochterunternehmen von Silverback Media, als Doane von Kalifornien aus nach einem bestimmten Service-Provider Ausschau hielt. Dieser Provider war recht selten. Die Suche führte schließlich zum französischen Anbieter Cellcast. Am Ende erwarb Silverback nicht nur den Provider, sondern man kam mit dem Geschäftsführer von Cellcast, dem Franzosen Paul Amsellem, innerhalb weniger Wochen so gut in Kontakt, dass man auch sein Wissen und sein komplettes Unternehmen in Silverback integrieren konnte, um das Geschäft in Nordamerika aufzubauen. Amsellem kann als Pionier für das Mobilmarketing bezeichnet werden. Der Leiter der Abteilung für das Mobilgeschäft bei Silverback gründete Cellcast 2001 und führte es innerhalb von wenigen Jahren zu einem der führenden Unternehmen in seiner Branche. Amsellem verfügt über einen Universitätsabschluss im Bereich Finanzen.

Internet-Geschäftsführer Kevin Markland akquiriert Aufträge

Geschäftsführer der Abteilung Online ist Kevin Markland, einer der Innovativsten der Branche. In seinem letzten Unternehmen hat er den Umsatz von Null auf über 25 Millionen gehievt. Bei Silverback Media steht ihm eine noch überlegenere Technologie zur Verfügung als damals. Markland war an der Gründung von Silverback Media maßgeblich beteiligt. Mit Hilfe seiner Ideen wurde Silverback börsenreif. Seit dem Startschuss konnte Markland einen bedeutenden Umfang an Aufträgen an Land ziehen.