Haftungsausschluss
Offenlegung der Interessen
Copyright


Senden Sie diese Seite einem Bekannten...



DRUCKEN

Vom 27.04.2007


BRANCHE

Ungebremste Erkundungsaktivitäten in British Columbia

Bergbau bedeutender Wirtschaftsfaktor

Die kanadische Provinz British Columbia ist einer der größten und wichtigsten Rohstofflieferanten weltweit. Insbesondere Nordamerika, aber auf Grund der Küstenlage auch Asien und andere rohstoffinteressierte Regionen sind die Abnehmer. Bergbau ist in British Columbia ein bedeutender Faktor. Die gewonnenen Mineralien machten letztes Jahr einen Wert von über 6 Mrd. CAD aus. Im Jahr 2006 waren in der Provinz über 1.100 Gruben an der Produktion beteiligt.

Ideale Infrastruktur und Voraussetzungen

British Columbia kann mit einer umfangreichen öffentlichen Erkundungsdatenbank aufwarten. Das provinzeigene geowissenschaftliche Informationssystem MapPlace im Internet hatte im Jahr 2006 etwa 6 Mio. Aufrufe. Die Provinzregierung ist auf eine bergbaufördernde Besteuerung bedacht. Das Mining Exploration Tax Credit Program sowie der Exploration Investment Tax Credit für das so genannte Flow-Through-Financing ermöglichen den Bergbaugesellschaften umfangreiche Erkundungsaktivitäten. Mit dem so genannten Flow-Through-Financing können Aktionäre in British Columbia die Erkundungsausgaben von ihrem persönlichen zu versteuernden Einkommen abziehen und geben entsprechend gerne finanzielle Mittel, um dieses Steuersparmodell für sich persönlich zu nutzen.

Auch die Infrastruktur ist wie sie sich Bergbauunternehmen nur wünschen können. Günstige Strom- und Energiepreise, ein wetterfestes Straßennetz und Tiefwasserhäfen ermöglichen es den Bergbaufirmen sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, die zahlreichen Metallarten, Kohle und Industriemineralien zu gewinnen und an die Empfänger zu senden. Im Interview mit dem Frankfurter Finance Newsletter erläutert Ron Tremblay, President von Levon Resources, die typischen infrastrukturellen Vorteile für sein Unternehmen in British Columbia: "Wir haben den direkten Zugang zu einer befestigten Straße und können Starkstromleitungen nutzen, da ein Staudamm direkt vor Ort ist."

Explorationsausgaben weiter stark steigend in neuen Gebieten

Während die Erkundungsinvestitionen direkt an den vorhandenen Bergbauminen nur noch vergleichsweise leicht wachsen, um die 12 % in ganz Kanada, sind die Explorationsbemühungen in neuem Terrain besonders stark gestiegen, und zwar durch junge Erkundungsunternehmen. Insbesondere auf die Junior-Gesellschaften, also auf jene, die sich erst noch einen Namen machen müssen, entfallen heute 60 % aller Erkundungsinvestitionen. Bergbaufirmen kündigen Erkundungsinvestitionen in British Columbia im Jahr 2007 in Höhe von 319,2 Mio. CAD an. Das ist 5 % mehr als 2006. Die Erkundungsinvestitionen in British Columbia außerhalb der vorhandenen Mining Camps jedoch werden dieses Jahr ungebremst um wieder um 27 % steigen.