Haftungsausschluss
Offenlegung der Interessen
Copyright


Senden Sie diese Seite einem Bekannten...



DRUCKEN

Vom 21.05.2007


AKTIE

Macmin Silver vor voller Produktionsausweitung in Q3 2007

Aktienkurs 21. Mai:
0,185 Euro
Anzahl Aktien:
461 Mio.

Profitabler Silberabbau

Die anvisierte Silber-Produktion der Mine Twin Hills bis zu etwa 200.000 Feinunzen jeden Monat oder 2,5 Mio. Feinunzen pro Jahr, bei Abbaukosten von 8 AUD und einem Silberpreis von 16 AUD, versprechen dem reinen Silberunternehmen Macmin Silver (AU000000MMN6, MMN, www.macmin.com.au) einen Brutto-Überschuss von 20 Mio. AUD (rund 12 Mio. Euro) pro Jahr. Wie Firmenchef Denis O誰eill im Interview mit dem Frankfurter Finance Newsletter mitteilt, soll die Produktion bis zum dritten Quartal auf die Kapazität von 2,5 Mio. Feinunzen pro Jahr ausgeweitet werden. Die Verzögerungen innerhalb des letzten Jahres haben nicht notwendigerweise geschadet. Mit dem inzwischen gestiegenen Silberpreis erhöht sich auch die Profitabilität. Die Unwägbarkeiten um den Silberpreis und evtl. die betriebsbedingten Risiken können erklären, warum Macmin Silver bei 461 Mio. umlaufenden Aktien und einem Aktienkurs von 0,185 Euro momentan nur eine Marktkapitalisierung von 85,3 Mio. Euro  und damit in der wachstumsträchtigen Bergbaubranche bzgl. des Bruttogewinns ein erwartetes KGV für 2008 von lediglich ungefähr 8 aufweist.

Ausbau der Ressourcen wahrscheinlich

Die ausgewiesenen Reserven des Unternehmens reichen für vier Jahre Produktion aus. Die Mine Twin Hills könnte weiteres Silber aufweisen, insbesondere in größeren Tiefen. Das nahe gelegene Projekt Mount Gunyan weist eine Ressource von 10 Mio. Feinunzen Silber auf. Auch das reine Erkundungsprojekt Tally Ho mit noch bedeutend höheren Metallgehalten als Twin Hills könnte positive Ergebnisse liefern. Nach mehreren Probebohrungen verspricht es ebenfalls große Mengen stark mineralisierten Gesteins in Oberflächennähe. Im Interview mit dem Frankfurter Finance Newsletter erläutert Denis O誰eill: "Twin Hill ist eine vergleichsweise kleine Mine. Sie ist gut und wird sehr profitabel sein, aber sie ist nur ein Schritt zu einem neuen Niveau."

Testproduktion erfolgreich abgeschlossen

Dass die erfolgreiche Testproduktion so wichtig war, liegt in der ungewöhnlichen Beschaffenheit des Erzes. Eineinhalb Jahre lang wurde getestet, aber jetzt kann Macmin Silver in die reguläre Produktion übergehen und die höhergradigen, tieferen Stellen der Lagerstätte Twin Hills abbauen. Die Mahlungsmaschine bringt das Gestein auf eine Größe von vier Millimetern. Eine Zyanidlösung löst das Silber heraus. Diese Lösung wird in eine Elektrolytzelle hineingeführt und so das Silberpulver produziert. 180 dieser Elektrolytzellen sollen verwendet werden. Das erste Silberpulver wurde Ende März gewonnen und die Zielkapazität von 200.000 Feinunzen Silber soll im dritten Quartal erreicht werden. Dieses gewonnene Silberpulver ist sehr rein und kann unmittelbar industriell weiterverarbeitet bzw. geschmolzen und für die Schmuckproduktion verwendet werden.

Korrelation zum Silberpreis

Durch die Konzentration des Unternehmens auf Silber, die sich bereits in der Namensgebung ausdrückt, besteht eine starke Korrelation zum Silberpreis. Macmin Silver wird auch weiterhin ein Silberunternehmen bleiben. Damit will das Management sicherstellen, dass Aktionäre mit Macmin-Aktien einen maximalen Hebel auf Silber erhalten. Mit mehr und mehr Silbervorkommen soll die Australische Bergbaugesellschaft in den nächsten 10 bis 15 Jahren weiter ausgebaut werden. Die Aktie ist nun im Zeitraum von über einem Jahr seitwärts verlaufen, nachdem sich der Aktienkurs zuvor verdoppelt bis verdreifacht hat. Nur etwas weniger stark gestiegen ist der Silberpreis. Wir glauben, dass der Hebel noch bedeutend höher sein wird, wenn die Produktion tatsächlich erfolgreich und wie geplant anläuft. Die Geduldsprobe des Erhalts der Produktionsgenehmigung durch die staatliche Umweltbehörde "Environmental Protection Agency", EPA, scheint überstanden. Nach anfänglichen Verspätungen kann das Silbervorkommen nun abgebaut werden.

Brisbane 400 km entfernt

Die Infrastruktur, wichtige Voraussetzung für einen konstant reibungslosen Ablauf der Produktion, ist in der Gegend ausreichend vorhanden. Durch die Nähe des Standorts zu Texas und die in den Weiten Australiens vergleichsweise geringe Distanz zu Brisbane kann bei kurzfristigen Komplikationen wie Maschinenstörung oder Unfällen schnell reagiert werden.

Produktionsbeginn und möglicher Ausbau der Silberreserven

Die Zukunftsperspektiven des Edelmetalls Silber, der anstehende Produktionsstart und der mögliche Ausbau der Reserven an vorhandenen Standorten machen den Wert Macmin Silver für uns sehr attraktiv. Die Aktie Macmin Silver hat sich seit einem Jahr vergleichsweise unwesentlich bewegt. New Guinea Gold, Frontier Resources und Macmin Silver gehören alle historisch, durch Beteiligungen und vor allem durch die Management-Verflechtungen zu einer Unternehmensgruppe. Nicht nur langfristig halten wir die Aktie für interessant. Wir rechnen mit einhergehenden weiteren Unternehmensmeldungen über die erfolgreiche Produktionsaufnahme auch kurzfristig mit deutlichen Kursgewinnen.