Erstaunlich günstig: Gold | www.frankfurterfinance.de

Erstaunlich günstig: Gold

Die Krisenwährung Gold ist meiner Ansicht nach angesichts der desaströsen Lage an den Aktienmärkten, mehr noch, angesichts der Zweifel an der Stabilität des gesamten Wirtschafts- und Finanzsystems erstaunlich günstig: 920 US-Dollar pro Feinunze. Vermutlich nicht mehr lange. Obwohl - in Euro gerechnet handelt es sich um einen historischen Höchststand: 675 Euro . Jetzt entscheidet sich die Zukunft des Edelmetalls. Eine Papier-Währung nach der anderen schwächelt akut, z. B. der australische Dollar, jetzt plötzlich auch der kanadische Dollar. Auf einmal scheint die USA mit ihrer Währung ein vermeintlicher Hort der Stabilität, wenn ich auf den aktuellen Wechselkurs nicht nur zum Euro sehe. Ich bin davon nicht überzeugt.