Der totale Crash | www.frankfurterfinance.de

Der totale Crash

Ich fürchte einen totalen Crash. Kein Crash von insolventen Banken, sondern ein Crash insolventer Staaten. Interessante Dinge finden beim Euro-Dollar-Wechselkurs-Verhältnis statt. Der US-Dollar wird immer stärker und stärker gegenüber dem Euro, obwohl doch die USA eine lockerere Notenbankpolitik aufweist. Der US-Dollar ist besonders an Tagen stark, an denen der Aktienmarkt abwärts geht. Ich halte weiter an Goldminen-Aktien fest. A propos festhalten: Die Aktienindizes haben ihren Tiefststand noch nicht erreicht. Auch wenn Obama ins Präsidentenamt eingeführt wird und Hoffnung aufkeimen sollte. Es ist nicht jeden Tag Halligalli im Weißen Haus.

Schreiben Sie mir als angemeldeter Nutzer einen Kommentar zu dieser Meinung.