Tsunami: DAX runter, Dollar rauf, Gold rauf | www.frankfurterfinance.de

Tsunami: DAX runter, Dollar rauf, Gold rauf

An Tagen wie heute, an denen es eine eindeutige Richtung gibt, kann man Zusammenhänge erkennen, die ganz ungewöhnlich sind. Denn normalerweise, sollte sich der Preis von Gold in US-Dollar reduzieren, wenn der US-Dollar stärker wird. Denn in Euro gerechnet, steigt der Goldpreis an solchen Tagen doppelt: Nicht nur der Goldpreis in Dollar verteuert sich, sondern auch der Dollar, mit dem das Gold bezahlt wird, verteuert sich. Das ist ungewöhnlich und sollte normalerweise konträr verlaufen. Ich bezeichne die Stärke des Dollars als einen Tsunami-Effekt, bei dem sich die Mega-Flut erst einmal durch einen plötzlich zurück gehenden Wasserpegel ankündigt. Verlassen Sie den Strand! Aber nicht unbedingt Richtung Land. Denn es kann sein, dass die komplette Insel überflutet wird. Was heißt Finanzkrise? Dies ist eine Währungskrise! Wer das Naturschauspiel vor Ort verwundert und tatenlos beobachtet, ist verloren. In der Währungskrise überleben nur Sachwerte einschließlich Gold. Gold schießt heute auf über 760 Euro pro Feinunze.